StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Brustvergrößerung durch Walnussblätter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lafayote
NBV-Fan
NBV-Fan
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 05.01.14

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Mai 02, 2014 4:03 am

Ich habe mittlerweile auch häufiger in Foren gelesen, dass Walnussblättertee angeblich einen Effekt auf Brustwachstum haben soll - hat da jemand bereits Erfahrungen mit gesammelt?
Nach oben Nach unten
Blondie
Moderator
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 22.12.13
BH Startgröße : 75AA

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Mai 02, 2014 5:23 am

Lafayote, das habe ich früher auch bei gofem gelesen.
Aber was beinhalten die Walnussblätter denn genau?
Enthalten sie Phytoöstrogene oder progesteronartige Substanzen?
Ich finde gerade nicht viel bei google. hm

_________________
Liebe Grüße
Blondie lach

Vorher: 75AA (75/80cm) Nov. 2013
Aktuell: 75A/B (75/86cm) Jan. 2015
Endziel: 75C (75/90cm)
Nach oben Nach unten
Blondie
Moderator
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 22.12.13
BH Startgröße : 75AA

BeitragThema: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Mai 02, 2014 6:04 am

Das habe ich eben gefunden:

Zitat :
Neue Forschung entdeckt Progesteron auch in Walnussbäumen

2010 – Progesteron wurde nun auch in Walnussbäumen und im Adonisröschen entdeckt

Das neueste in Sachen Phytohormone ist die Entdeckung, dass es in höheren Pflanzen offensichtlich auch „Sexualhormone“ gibt. Zu diesem Ergebnis kam neuerdings ein internationales Forscherteam, als es die Blätter von Walnussbäumen im Labor genau untersuchte.

Der genannte Botenstoff Progesteron wird bei Menschen und Säugetieren in den Eierstöcken produziert und bereitet unter anderem die Gebärmutter auf eine Schwangerschaft vor. Und genau dieser wurde nun auch in Walnussbäumen – in Blättern und Nüssen – entdeckt.

Warum auch Walnussbäume dieses Hormon herstellen, ist den Forschern ein Rätsel. Diese neue Entdeckung (2010) deutet ihrer Meinung nach aber darauf hin, dass höhere Pflanzen und Säugetiere näher miteinander verwandt sein könnten als bisher angenommen.

Also produzieren nicht nur Säugetiere diesen Botenstoff?

Bis jetzt sind Wissenschaftler davon ausgegangen, dass nur Säugetiere (also auch der Mensch) Progesteron in fertiger Form herstellen können:

Das Hormon wird in der zweiten Zyklusphase und insbesondere während einer Schwangerschaft in großen Mengen ausgeschüttet. Es bereit einer möglichen Befruchtung der Eizelle den Boden, steuert die Schwangerschaft und erhält diese aufrecht. Eine synthetische Version des Hormons (= Gestagen) wird in Antibabypillen eingesetzt, um ungewollte Schwangerschaften zu verhindern, oder auch um beispielsweise Akne zu behandeln.

Aussagen der Forscher

“Die biologische Funktion von Progesteron wurde bei Säugern ausgiebig untersucht, nicht aber bei Pflanzen. Dass das Hormon auch dort vorkommen soll, liegt nämlich nicht einfach auf der Hand”, erläutert Guido Pauli von der University of Illinois. „Während die physiologische Bedeutung des Progesterons im menschlichen Organismus gut untersucht zu sein scheint, ist sie es bei den vaskulären Pflanzen nicht“, weiß Dr. Bernhard Glodny von der Universitätsklinik für Radiologie, der in Zusammenarbeit mit Professor Guido F. Pauli vom Department of Medicinal Chemistry und Pharmacognosy der University of Illinois in Chicago die neuen, viel beachteten Erkenntnisse lieferte.

Zwar hatten Wissenschaftler bereits früher dem Progesteron ähnliche Botenstoffe in Pflanzen nachgewiesen, zum Beispiel in der Yamswurzel, das Hormon Progesteron selbst jedoch blieb bislang unentdeckt. Das Forscherteam spürte ihn jetzt mit Untersuchungen per Magnetresonanzspektroskopie und Massenspektroskopie in den Blättern von Walnussbäumen auf. Zeitgleich entdeckten sie in Hahnenfußgewächsen, zum Beispiel dem Adonisröschen, fünf bisher unbekannte Hormone, die nahe mit dem Progesteron verwandt sind.

Progesteron – älter als die Tiere?

Die Forscher stellen Vermutungen an, dass Progesteron ein sehr alter und ursprünglicher Bioregulator sein könnte, welcher bereits vor Milliarden von Jahren in Ur-Pflanzen entstanden ist.

Wenn diese Annahme stimmt, dann ist das Hormon wohl weitaus früher in der Evolution aufgetaucht, als Tiere und moderne Pflanzen. Die evolutionäre Rolle und Funktion des Gelbkörperhormons müsste deshalb grundlegend überdacht werden, glauben die Wissenschaftler.

Nebenprodukt der Krebsforschung

Die Entdeckung von Progesteron in den Blättern des Walnussbaumes sei ein Nebenprodukt der Suche nach neuen anti-tumoralen Wirkstoffen, berichten die Forscher. Die Arbeiten des Forscherteams beruhen nämlich auf einer schlichten Beobachtung im Garten, wonach das Laub des Walnussbaumes das Wachstum des Grases und der Blumen deutlich hemmte.

Dieses wachstumshemmende Prinzip wollten sie an Extrakten dieser Blätter erforschen – dabei stießen sie eines Tages nach jahrelanger Arbeit ganz beiläufig auf einen farblosen Feststoff – es war das in reiner Form vorliegende Progesteron.

Fast zeitgleich fand das Team um Glodny auch im Adonisröschen, einem tiefrot blühenden Hahnenfußgewächs, neuartige Steroide aus den Gruppen der Pregnenolone, sowie eine dem Cardenolid Strophanthidin verwandte neuartige Substanz, das Spirophantigenin.

In Pflanzen enthaltene Naturstoffe für die Medizin nutzbar

Auf der Grundlage derartiger Erkenntnisse lassen sich in weiterer Folge tiefere Einblicke in die Funktionsweise dieser Stoffe bei Pflanze und Tier und damit auch ein medizinisch-relevanter Nutzen erwarten. Die Ergebnisse zeigen auch, dass dem Einsatz moderner Analytik in der biomedizinischen Forschung und der Arbeit an Naturstoffen weiterhin erhebliche Bedeutung zukommt. Dies gilt in diesem Falle vor allem für die Krebstherapie, ggf. auch für die Vorbeugung solch schwerer schwerer Erkrankungen.

http://www.progesteron.net/wallnussbaum-progesteron/

Also ich finde das gerade SUPER interessant! In der Yamswurzel, in Bockshornklee usw sind nur progesteronartige Botenstoffe, die der Körper selbst aber NICHT in Progesteron umwandeln kann. Die Walnussblätter dagegen enthalten reines Progesteron, so wie es auch im Körper vorkommt. top So habe ich das jetzt verstanden.

_________________
Liebe Grüße
Blondie lach

Vorher: 75AA (75/80cm) Nov. 2013
Aktuell: 75A/B (75/86cm) Jan. 2015
Endziel: 75C (75/90cm)
Nach oben Nach unten
butterfly1120
NBV-Profi
NBV-Profi
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 853
Anmeldedatum : 27.12.13
BH Startgröße : 75A

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Mai 02, 2014 7:47 am

Dann sollten wir in Zukunft für die Massage in den ersten beiden Wochen Leinöl nutzen und die letzten beiden Wochen Walnussöl.  zwinker 

_________________
Liebe Grüße
butterfly   lach 


Start:        75A (85/86cm)
Aktuell:      75B (90cm)
Ziel:          75C (93/94cm)
Nach oben Nach unten
butterfly1120
NBV-Profi
NBV-Profi
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 853
Anmeldedatum : 27.12.13
BH Startgröße : 75A

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Mai 02, 2014 9:50 am

Jetzt wo wir wissen dass Progesteron eher in die 2. Zyklushälfte gehört, würdet ihr den Tee verstärkt dann überwiegend in dieser Zeit trinken oder kurmäßig täglich für eine gewisse Zeit?  Hab mich wirklich nie mit solchen Tees beschäftigt, nur als Mitleser, deswegen die Frage. Hab nämlich neben unserem Haus einen Walnussbaum stehen.  yes 

_________________
Liebe Grüße
butterfly   lach 


Start:        75A (85/86cm)
Aktuell:      75B (90cm)
Ziel:          75C (93/94cm)
Nach oben Nach unten
Blondie
Moderator
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 22.12.13
BH Startgröße : 75AA

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Mai 02, 2014 10:26 am

Ja, butterfly yes ich würde den Tee nur in der 2. Zyklushälfte trinken.
Man könnte aber auch Walnussblätter in der Apotheke kaufen, pulverisieren und in Kapseln füllen.
Die Frage ist nur welche Dosis man einnimmt? hm

Ich zitiere dich mal aus dem anderen Thread:

butterfly1120 schrieb:
Den Artikel habe ich auch. Hatte ich mir abgespeichert als ich wegen der selbstgemachten Progesteron Creme aus Frauenmantel recherchierte. (Bekam den Link über Progesteron in Walnüssen, von der Betreuerin der Webseite - Progesteroncreme - zugeschickt).
Ich glaube mich zu erinnern, dass im Gofeminin Forum einige Userinnen ihn zwecks NBV ausprobiert haben. Einige bekamen Magenschmerzen, weil sie täglich zuviel davon tranken und einige hatten vorübergehend Erfolg. Das Volumen hielt nur so lange die ihn tranken. Andere widerum spürten gar nix. Und wie alle bestimmten Heiltees, nie länger als 6 Wochen eine Kur damit machen und dann absetzen eine zeitlang. Sonst gewöhnt sich der Körper an die Inhaltsstoffe und reagiert nicht mehr drauf. Für mich war das ein Grund, nie ausschließlich mit diesen Tees zu arbeiten. Wenn dann als Unterstützung.

Wenn man den Tee nur in der 2. Zyklushälfte trinkt, würde man ja automatisch immer 2 Wochen Pause machen und somit würde sich der Körper auch nicht daran gewöhnen. Ich finde das wäre eine gute Alternative zur bioidentischen Progesteroncreme. Aber welche Dosis nimmt man ein?

_________________
Liebe Grüße
Blondie lach

Vorher: 75AA (75/80cm) Nov. 2013
Aktuell: 75A/B (75/86cm) Jan. 2015
Endziel: 75C (75/90cm)
Nach oben Nach unten
butterfly1120
NBV-Profi
NBV-Profi
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 853
Anmeldedatum : 27.12.13
BH Startgröße : 75A

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Mai 02, 2014 10:53 am

Habe mal auf verschiedenen Seiten recherchiert, und diejenigen die Erfolg hatten, mischten 2 Teelöffel auf eine Tasse. Und nur morgens eine Tasse auf nüchternen Magen und eine abends. Empfohlen wird nicht länger als 6 Wochen trinken, dann etwa 6 Wochen auf eine andere Mischung umstellen. Und dann wieder von vorne. Natürlich ohne Garantie und Gewährleistung.
Als Creme könnte man vielleicht mal die Rezeptur aus der Frauenmantel Creme als Vorlage nehmen und Frauenmantel durch Walnussblätter ersetzen.  hm

Ich persönlich würde ihn dann nur auf die zweite Hälfte verlegen und schauen welcher Tee sich dann für die erste Hälfte empfiehlt.

_________________
Liebe Grüße
butterfly   lach 


Start:        75A (85/86cm)
Aktuell:      75B (90cm)
Ziel:          75C (93/94cm)


Zuletzt von butterfly1120 am So Mai 04, 2014 9:56 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Admin
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 305
Anmeldedatum : 09.12.13

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Mai 02, 2014 11:17 am

Klingt gut mit dem Walnussblättertee und auch preiswert wenn man die Blätter selbst erntet und trocknet. zwinker

Danke fürs recherchieren bzgl. der Dosierung butterfly. lach
Nach oben Nach unten
http://busen.forumieren.com
Blondie
Moderator
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 22.12.13
BH Startgröße : 75AA

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Sa Mai 03, 2014 2:37 am

butterfly1120 schrieb:
2 Teelöffel auf eine Tasse. Und nur morgens eine Tasse auf nüchternen Magen und eine abends.

danke Werde ich mir merken. yes

_________________
Liebe Grüße
Blondie lach

Vorher: 75AA (75/80cm) Nov. 2013
Aktuell: 75A/B (75/86cm) Jan. 2015
Endziel: 75C (75/90cm)
Nach oben Nach unten
uhu810
NBV-Experte
NBV-Experte
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 15.02.14
BH Startgröße : 70A

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Sa Mai 03, 2014 11:15 pm

Da würde sich z.B. Hopfentee in der ersten Hälfte empfehlen und Wallnussblätter in der 2. Hälfte oder?

_________________
2/2014-8/2014: 3 cm dazugewonnen (70/82 auf 70/85)
Pause
Erneuter Start 2/2017: 73/87
Etappenziel 1: 73/90, Etappenziel 2: 73/92, Finales Ziel: 73/95
Nach oben Nach unten
Blondie
Moderator
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 22.12.13
BH Startgröße : 75AA

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Jun 27, 2014 11:54 am

Trinkt jemand von euch derzeit Walnussblättertee und kann von Erfahrungen berichten? Ich fange wahrscheinlich in der zweiten Zyklushälfte von diesem Zyklus damit an. lach

_________________
Liebe Grüße
Blondie lach

Vorher: 75AA (75/80cm) Nov. 2013
Aktuell: 75A/B (75/86cm) Jan. 2015
Endziel: 75C (75/90cm)
Nach oben Nach unten
tulbiye
NBV-Einsteiger
NBV-Einsteiger


Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 13.06.14

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Sa Jun 28, 2014 10:18 am

Hallo,

Ich trinke jeden Tag,

zwei Walnussblatter wenn ich zu Hause bin, auf dem Herd etwas koche, bei der Arbeit im Kochenseswasser nur ziehen lassen
Mein Brüste ist praller geworden aber weiss ich nich wovon, ich mache ja viel :)
Nach oben Nach unten
butterfly1120
NBV-Profi
NBV-Profi
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 853
Anmeldedatum : 27.12.13
BH Startgröße : 75A

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Sa Jun 28, 2014 10:19 am

Ich glaube Uhu hat doch den Walnussblätter Tee getrunken soweit ich mich erinnere. Ich hab meinen noch nicht begonnen. Ab dem nächsten Zyklus wollte ich dann mal damit beginnen morgens und abends und Fenchel Tee tagsüber. Aber dann auch 6 Wochen am Stück. Von dem Geißrautentee merke ich leider noch nichts, aber er schmeckt gut und dämpft den Heißhunger, gerade auf Süßes.  traurig

_________________
Liebe Grüße
butterfly   lach 


Start:        75A (85/86cm)
Aktuell:      75B (90cm)
Ziel:          75C (93/94cm)
Nach oben Nach unten
mii
NBV-Fan
NBV-Fan


Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 23.04.14
BH Startgröße : 70A

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Mo Jun 30, 2014 6:34 am

Kann man nicht auch einfach Walnusskerne essen? Oder hab ich da was falsch verstanden?  hm 

_________________
72 - 83,5 cm / April 2014
73 - 89 cm / November 2014
72 - 92 cm   / Ziel!
Nach oben Nach unten
liselotte
NBV-Fan
NBV-Fan
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 17.11.14
BH Startgröße : 75 AA

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Nov 21, 2014 6:42 am

Guten Abend,

ich fange heute mit einer vierwöchigen Walnussblätterteekur an und werde euch dann berichten.

Macht das einer von euch aktuell?

_________________
Grüssle,
Liselotte

Start Nov. '14: 72 (UB) - 79 (OB) - 81,5 cm (Umfang)
Aktuell 20.03.15 71 (UB) - 83 (OB) - 85,5 cm
Neues Ziel: 71 - 84 - 90cm!!!
GROSSE BRÜSTE FÜR ALLE!!!freu
Nach oben Nach unten
Blondie
Moderator
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 22.12.13
BH Startgröße : 75AA

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Sa Nov 22, 2014 4:13 pm

Ja, ich trinke nach wie vor in der Lutealphase Walnussblättertee, also immer 2 Wochen am Stück und dann pausiere ich wieder gut 2 Wochen. yes

_________________
Liebe Grüße
Blondie lach

Vorher: 75AA (75/80cm) Nov. 2013
Aktuell: 75A/B (75/86cm) Jan. 2015
Endziel: 75C (75/90cm)
Nach oben Nach unten
lourdes
NBV-Fan
NBV-Fan
avatar

Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 14.12.14
BH Startgröße : 70A

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Sa Dez 20, 2014 5:46 am

habe mir jetzt heute auch so einen Tee geholt. habe in diversen Foren dasselbe wie ihr gelesen: 6Wochen, dann Pause. Was trinkt ihr dann? Fenchel oder Hopfentee?

Hab übrigens dazu ein Video auf youtube gefunden, einfach wallnussblätter Tee & Brust eingeben lach
Nach oben Nach unten
Caro
NBV-Junkie
NBV-Junkie


Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 09.06.15
BH Startgröße : 80AA/ 75A

BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   Fr Okt 23, 2015 8:29 pm

Hallo alle zusammen lach

der letzte Eintrag hier ist schon ziemlich lange her und ich wollte mal anfragen, ob jemand in der Zwischenzeit damit weitere Erfahrungen gemacht hat?

_________________
Liebe Grüße :)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Brustvergrößerung durch Walnussblätter   

Nach oben Nach unten
 
Brustvergrößerung durch Walnussblätter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Efeu - was mache ich falsch?
» Gefüllte Kirschtomaten-Fingerfood
» Aus aktuellem Anlaß: Zwischen Übermutter und Rabenmutter
» Berufskrankheit durch PC anerkannt - Gerichtsurteil
» Wartungsarbeiten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum für natürliche Brustvergrößerung :: B - Brustvergrößerung :: Kräuter und Phytohormone-
Gehe zu: